Abonnieren Sie unseren Newsletter und erfahren Sie alle Neuigkeiten!
© Diego Moneva

Andrés Sánchez Robayna

Dichter

Andrés Sánchez Robayna (Las Palmas, 1952) ist Dichter und Essayist. Er absolvierte sein Studium in Barcelona und ist heutzutage Professor für spanische Literatur an der Universität La Laguna (Teneriffa).

Sánchez Robayna war Gründer und Leiter der Zeitschrift Syntaxis (1983-1993) und des Taller de Traducción Literaria (Atelier für Literarische Übersetzung).

Sein dichterisches Werk begann 1970, und ist in der Sammlung En el cuerpo del mundo (Galaxia Gutenberg, 2004) enthalten. Dieser folgten La sombra y la apariencia (Tusquets, 2010) und Por el gran mar (Galaxia Gutenberg, 2019). Zu seinen jüngsten Essays zählen Cuaderno de las islas (Lumen, 2011), Variaciones sobre el vaso de agua (Galaxia Gutenberg, 2015), Nuevas cuestiones gongorinas (Biblioteca Nueva, 2018) und Jorge Oramas o El tiempo suspendido (Galaxia Gutenberg, 2018).

Er hat, unter anderen Autoren, William Wordsworth, Wallace Stevens und Paul Valéry übersetzt. Empfänger des Kritikerpreises Premio de la Crítica für sein Gedichtsband La roca (Edicions del Mall, 1984) und des Nationalen Übersetzerpreises Premio Nacional de Traducción.

GEDICHTVORTRÄGE
Dichter in ihrem kreativen Raum
22 Okt
12:00

¿Tienes alguna duda? ¡Estamos para ayudarte!

Ponte en contacto con nosotros y te responderemos a la mayor brevedad.