Abonnieren Sie unseren Newsletter und erfahren Sie alle Neuigkeiten!
© Inés Cámara Calzas

Antonio Ortega

Crítico literario y bibliotecario

Antonio Ortega (Madrid, 1962) hat einen Abschluss in Literatur und Philosophie (Spezialität Hispanistik) an der Autonomen Univerität von Madrid. Er ist Bibliothekar in der Zentralbibliothek der UNED (Nationale Universität für Fernstudien).

Er war stellvertretender Direktor an der Hochschule für Sprachwissenschaften in Madrid, und ist Dozent in Función Lenguaje und Hotel Kafka. Er ist auch Literaturkritiker in der Beilage Babelia, der Zeitung El País sowie in diversen Veröffentlichungen und Zeitschriften.

Er ist Autor der Gedichtsammlung La prueba del nueve (Cátedra, 1995) und des Buches Arenario (KRK, 1998). Er hat in verschiedenen Bänden über die Werke von Antonio Gamoneda, José Hierro, Luis Feria, José-Miguel Ullán, Olvido García Valdés, Ildefonso Rodríguez oder Clara Janés u. a. mitgewirkt.

LITERARISCHE GESPRÄCHE
Intimismus und Durchbruch in der Poesie der Generation der 50er Jahre
23 Okt
17:00

¿Tienes alguna duda? ¡Estamos para ayudarte!

Ponte en contacto con nosotros y te responderemos a la mayor brevedad.