Abonnieren Sie unseren Newsletter und erfahren Sie alle Neuigkeiten!
© Mit freundlicher Genehmigung des Teilnehmers

Diego Fernández Jiménez

Direktor vom Instituto de Cultura Gitana

Diego Fernández Jiménez (Aguilar de la Frontera, Córdoba, 1961) hat einen Abschluss in Rechtswissenschaften und übt seit 1985 den Rechtsanwaltsberuf aus. Er hat die Essays Libertad de residencia y derecho a la libertad: derechos del detenido en las comisarías de policía o guardia civil (Unión Romaní, 1992) und Situación y perspectivas de la juventud gitana en Europa (Instituto Romanò de Servicios Sociales y Culturales, 1996) verfasst und an Veröffentlichungen wie Información y asesoramiento a los vendedores ambulantes (Instituto Romanò de Servicios Sociales y Culturales, 1997) oder Basis of gypsy thought (Instituto Romanò de Servicios Sociales y Culturales, 2001) mitgearbeitet. In 2022 veröffentlicht er Cuando late el silencio. La España gitana (Ocho y Medio).

Er war Vizepräsident der spanischen Roma-Union, Mitglied des Europäischen Zentrums für die Rechte der Roma und hielt verschiedene institutionelle Ämter als Stadtrat und stellvertretender Bürgermeister von Aguilar de la Frontera (Córdoba) in den Jahren 1987-1988 und 1999-2003 sowie als Kulturberater im Präsidium des Provinzrats Córdoba.

2005 wurde er als einer der spanischen Vertreter in das ERTF (European Roma and Travellers Forum) des Europarats mit Sitz in Straßburg gewählt. Seit 2007 ist er Leiter des Instituts für Roma-Kultur.

¿Tienes alguna duda? ¡Estamos para ayudarte!

Ponte en contacto con nosotros y te responderemos a la mayor brevedad.