Abonnieren Sie unseren Newsletter und erfahren Sie alle Neuigkeiten!
© Elvira Megías

Javier de Isusi

Comicautor und Illustrator

Javier de Isusi (Bilbao, 1972) hat einen Hochschulabschluss in Architektur und ist Comicautor und Illustrator. 

Nachdem er mehrere Preise bei verschiedenen Comic-Wettbewerben gewonnen hatte, veröffentlichte er beim Verlag Astiberri Los viajes de Juan Sin Tierra, eine Tetralogie, die von seinen eigenen Reisen inspiriert ist und die folgenden Bände umfasst: La pipa de Marcos (2004), La isla de Nunca Jamás (2006), Río Loco (2009) und En la tierra de los Sin Tierra (2010).

Nachdem er die Reihe beendet hatte, nahm er zusammen mit Luciano Saracino die Arbeit an den gemeinsamen Comicskripten Historias del olvido (Dolmen, 2007-2011) wieder auf, illustrierte den Roman El retrato de Dorian Gray von Oscar Wilde, und zeichnete Ometepe, einen Comic nach dem Skript von Saracino. Beide Werke wurden 2012 von Astiberri herausgegeben.

Im Jahr 2015 veröffentlichte er für CEAR-Euskadi Asӯlum La divina comedia de Oscar Wilde (2019), das mit dem Premio Nacional del Cómic 2020 und dem Preis der Vereinigung der Comic-Autoren Spaniens (AACE) ausgezeichnet wurde, und Transparentes (2020) über das kolumbianische Exil. Alle sind bei Astiberri erschienen.

Sein jüngstes Werk El mar recordará nuestros nombres (2021) ist ein Comic, der gemeinsam vom Ministerium für Wissenschaft und Innovation zusammen mit dem Rat für wissenschaftliche Innovation (CSIC) und Planeta Cómic herausgegeben wurde.

Sein Buch He visto ballenas erschien auf Deutsch unter dem Titel Ich habe Wale gesehen: eine Freundschaft im Baskenland (Edition Moderne, 2017).

¿Tienes alguna duda? ¡Estamos para ayudarte!

Ponte en contacto con nosotros y te responderemos a la mayor brevedad.