Abonnieren Sie unseren Newsletter und erfahren Sie alle Neuigkeiten!
© Dolores Iglesias (Fundación Juan March)

Javier Gomá

Philosoph

Javier Gomá Lanzón (Bilbao, 1965) ist ein spanischer Philosoph, Schriftsteller und Essayist. Er hat einen Abschluss der Universidad Complutense von Madrid in klassischer Sprachwissenschaft. und einen Doktortitel in Philosophie von der nationalen Fernuniversität Universidad Nacional de Educación a Distancia.

Er ist derzeit Leiter der Stiftung Fundación Juan March, Mitglied des Beirats der Zeitschrift Revista de Estudios Orteguianos und Mitglied des International Visitors Program des US State Departments/USIA in den Vereinigten Staaten.

Er arbeitet regelmäßig für Zeitungen, Kulturbeilagen und den Rundfunk. Die Zeitschrift Foreign Policy nahm ihn in ihre Liste der fünfzig einflussreichsten iberoamerikanischen Intellektuellen auf.

Sein erstes Buch Imitación y experiencia (Pre-Textos, 2003) erhielt 2004 den Nationalen Essay-Preis.

Er hat den Hauptteil seines philosophischen Werks in zwei Sammelbänden zusammengefasst: Tetralogía de la ejemplaridad (Taurus, 2014) und Filosofía mundana. Microensayos completos (Galaxia Gutenberg, 2016).

2019 veröffentlichte er Dignidad (Galaxia Gutenberg) und die Komödie Quiero cansarme contigo o el peligro de las buenas compañías (Pre-Textos).

2021 veröffentlichte er Palabra dicha y dichosa (Punto de Vista), wo ein gleichnamiges Essay und die kurzen Stücke Don Sandio, o nada que decir und La sucursal, o en el lugar del otro als Sammelband zusammengefasst sind.

LITERARISCHE GESPRÄCHE
Utopien, Kultur und Zukunft
23 Okt
12:30

¿Tienes alguna duda? ¡Estamos para ayudarte!

Ponte en contacto con nosotros y te responderemos a la mayor brevedad.