Abonnieren Sie unseren Newsletter und erfahren Sie alle Neuigkeiten!
Lisbeth Salas

Manuel Vilas

Schriftsteller

Manuel Vilas (Barbastro, 1962) ist einer der wichtigsten spanischen Dichter und Geschichtenerzähler seiner Generation. Er schreibt regelmäßig für die Zeitung El País.

Unter seinen Gedichtbänden finden sich Titel wie Resurrección (2005), Calor (2008), El hundimiento (2015) und Poesía Completa. 1980-2015 (2016), die allesamt vom Visor Verlag veröffentlicht wurden.

Er ist Autor von Romanen wie España (2008), Aire nuestro (2009) und El luminoso regalo (2013), alle von Alfaguara verlegt. 2015 gab er den Kurzgeschichtenband Setecientos millones de rinocerontes (Alfaguara) heraus und schrieb die Romanbiographie Lou Reed era español (Malpaso, 2016) sowie das Reisebuch América (Círculo de Tiza, 2017). 

Im Jahr 2018 veröffentlichte er den Roman Ordesa (Die Reise nach Ordesa) mit dem er den angesehenen Fémina-Preis für den besten in Frankreich veröffentlichten ausländischen Roman gewann. Im Oktober 2019 war er mit Alegría (Planeta, 2020) (Was bleibt ist die Freude) Finalist des Planeta-Preises und des Jeanne-Monnet-Preises für europäische Literatur.

Sein jüngster Gedichtband trägt den Titel Roma (Visor, 2020) und 2021 veröffentlichte Planeta seinen Roman mit dem Titel Los besos.

Er hat die renommiertesten Lyrikpreise Spaniens gewonnen, darunter die Preise Jaime Gil de Biedma, Ciudad de Melilla und Generación del 27.

2021
LITERARISCHE GESPRÄCHE
Nach wahren Begebenheiten
22 Okt
13:00
2021
LIVESENDUNGEN AUS FRANKFURT
GastRollen-
Übergabe
24 Okt
16:30

¿Tienes alguna duda? ¡Estamos para ayudarte!

Ponte en contacto con nosotros y te responderemos a la mayor brevedad.