Abonnieren Sie unseren Newsletter und erfahren Sie alle Neuigkeiten!
© Iria Torres

Matías Candeira

Schriftsteller

Matías Candeira (Madrid, 1984) ist Schriftsteller und Drehbuchautor. Er arbeitet als Dozent für literarisches Schaffen in verschiedenen Zentren und Einrichtungen. Diese Tätigkeit vereinbart er mit seiner Rolle als Journalist in den digitalen Medien.

Er ist Autor des Romans Fiebre (Candaya, 2015) und von fünf Erzählsammlungen: La soledad de los ventrílocuos (Tropo Editores, 2009), Antes de las jirafas (Páginas de Espuma, 2011), Todo irá bien (Salto de Página, 2013), Ya no estaremos aquí (Salto de Página, 2017) und Moebius (Algaida, 2019), die den angesehenen Premio Kutxa Ciudad de San Sebastián erhielt.

Seine Texte wurden in Zeitschriften wie Quimera, Turia, Squire oder Time Out sowie in Textsammlungen in Spanien und Lateinamerika aufgenommen. Die neuste ist Última temporada: nuevos narradores españoles (Lengua de Trapo, 2013).

In den letzten zehn Jahren hat er außerdem verschiedene Kreativitätsstipendien für das Schreiben seiner Bücher erhalten: Die Stipendien der Stiftung Fundación Antonio Gala für junge Kulturschaffende (Córdoba, 2011), der Stiftung Fundación Han Néfkens (Barcelona, 2013) und von Acción Cultural Española für einen Aufenthalt in der Cité Internationale des Arts (Paris, 2017) sowie das Leonardo-Stipendium der Stiftung Fundación BBVA, das für Kulturschaffende und Forscher bestimmt ist, die sich durch herausragende Leistungen in ihrem Bereich auszeichnen.

INTERVIEWS
Neue Stimmen der Spanischen Erzählung
20 Okt
18:00

¿Tienes alguna duda? ¡Estamos para ayudarte!

Ponte en contacto con nosotros y te responderemos a la mayor brevedad.