Abonnieren Sie unseren Newsletter und erfahren Sie alle Neuigkeiten!
© Foto mit freundlicher Genehmigung der Teilnehmerin

Puy Oria

Produzentin

Puy Oria (Torres del Río, Navarra, 1962) hat einen Hochschulabschluss in Philosophie und Erziehungswissenschaften von der Universität von Navarra.

Ihre berufliche Laufbahn beginnt im Jahr 1989 als Produktionsassistentin von Elías Querejeta bei dem Film Las Cartas de Alou.

1999 gründet sie zusammen mit Montxo Armendáriz die Produktionsfirma Oria Films und produziert unter anderem Silencio Roto, Obaba und No tengas miedo.

In den letzten zehn Jahren hält sie Kurse, Vorträge und Workshops über audiovisuelle Produktion und seit drei Jahren leitet sie an der Kunsthochschule TAI den Masterstudiengang in Produktion und unterrichtet Executive Production.

Mit Obaba wurde sie für den Goya-Preis als beste Produktionsleiterin nominiert und für ihren beruflichen Werdegang beim Film hat sie beim Humans Fest den der Verteidigung der Menschenrechte gewidmeten Preis Pau i Justicia erhalten.

Sie ist Mitglied der Spanischen Filmakademie und ist seit 2018 Vorsitzende von PIAF (Bund für unabhängige audiovisuelle Produzentinnen). Von 2007 bis 2018 war sie Vorsitzende von AMA (Verband von Madrid für audiovisuelle Produktion). Außerdem gehört sie dem Kulturrat von Navarra, dem Kulturrat der Region Madrid und dem Beratenden Ausschuss von AC/E an.

FACHLICHE DIALOGE
Vom Buch auf den Bildschirm
22 Okt
16:00

¿Tienes alguna duda? ¡Estamos para ayudarte!

Ponte en contacto con nosotros y te responderemos a la mayor brevedad.